Hilfe im Waisenhaus: Musawe Nkosi, Empangeni

//Hilfe im Waisenhaus: Musawe Nkosi, Empangeni
Hilfe im Waisenhaus: Musawe Nkosi, Empangeni2018-09-10T16:48:49+00:00

Project Description

Hierbei handelt es sich um ein Waisenhaus in Empangeni, dass nur durch Spenden unterhalten wird. Die Spendengelder reichen allerdings nur für das Nötigste. Karin und Dorothee von Colours for Kids e.V. konnten sich bereits im November 2015 ein Bild davon machen.

In diesem Waisenhaus werden 30 Waisenkinder von 10 Helfern und Helferinnen betreut. Auch hier waren die sanitären Anlagen in einem schlimmen Zustand. Tatsächlich mussten sich die 40 Bewohner eine einzige Toilette teilen. Es gab nur zwei Waschmaschinen, die Kinder schlufen auf den blanken Matratzen, eine Zudecke oder ein Kopfkissen gab es nicht. Die Kinder hatten kein Spielzeug, keinen Ball, kein Klettergerüst oder eine Schaukel . Es gab kein warmes Wasser. Die Hauptwasserquelle war Regenwasser. Einen Filter gab es nicht. Zu dieser Zeit herrschte in Südafrika Wassermangel! Gekocht wurde mit einem kleinen Gaskocher.

Im September 2016 besuchte die Vorsitzende Dorothee Holly das Waisenhaus MusaweNkosi um die Fertigstellung der Bäder in Augenschein zu nehmen. Diese waren vorab in einem fürchterlichen Zustand gewesen und wurden durch die Hilfe der Spender in einen großartigen Zustand versetzt. Wie die Fotos zeigen, war dies ein sehr emotionaler Besuch. Der Leiter des Waisenhauses Eric Bhutelezi nahm Dorothee voller Dankbarkeit in die Arme.

Er schickt sein herzlichstes Dankeschön an alle Spender in Deutschland! Für ihn und die Kinder sei ein Traum wahr geworden. Insbesondere das nun warmes Wasser zur Verfügung stehe sei ein Wunder. Er dankt Karin van Rooyen und ihrem Mann John für den Bau der Halterung der solaren Wasseranlage.

„Es war ein unbeschreibliches Glücksgefühl, als die Kinder mir stolz ihr neues Bad gezeigt haben. Ich habe in diesem Moment nur gedacht, wie schade es ist, dass die vielen Geldspender dies nicht mit erleben können. Allein für dieses Glücksgefühl lohnt sich unsere Arbeit.“, sagt Dorothee Holly

  • Installation einer Warmwasseranlage mit Solarbetrieb

  • Installation eines neues Wassertanks

  • Sanierung der Bäder (Fliesen, Armaturen etc.)

  • Entleerung der  Toiletten mit entsprechendem Equipment

  • Neue Spielsachen etc.