Projekt Beschreibung

Im November 2020 habe ich Südafrika besucht und mit Karin bei einer Safaritour ein nettes Ehepaar aus Piet Retief kennengelernt. Sie erzählten uns von einem Waisenhaus mit dem Namen „Uzwelo“ („Mitgefühl“). Wir haben direkt mit dem Waisenhaus Kontakt aufgenommen und gefragt, was dringend benötigt wird. So kam es, dass wir das Waisenhaus im März 2021 besucht haben und in unserem Gepäck waren für 46 Kinder Pyjamas, Hausschuhe, Toilettenartikel, Handtücher.

Dann haben wir uns das Waisenhaus genauer angesehen, es ist ein gut organisiertes Haus, das sich hauptsächlich aus Spenden finanziert. Trotzdem fehlt es an vielem. Bei der Besichtigung teilte uns die Leiterin mit, das sie gerne die Schlafräume renovieren würden, aber dafür kein Geld  vorhanden sei. Als wir den Zustand der Schlafräume sahen, haben wir uns kurzfristig entschlossen, die Kosten für Farbe und Malerarbeiten zu übernehmen. Wir werden mit Uzwelo immer in Kontakt bleiben, die Zusammenarbeit mit dem Waisenhaus klappt reibungslos und die Mitarbeiter sind top organisiert und sehr nett.

Vorher

Nachher